metzger*innen

Metzger*innen – “Ein Magazin für gute Ideen, gegen Dummheit, Ideologie und Staatsreligionen”* ist ein Projekt von Studierenden für Studierende und alle die Lesen können und wollen. Das Magazin ist neu entstanden und soll ab jetzt regelmäßig erscheinen. Gefördert wird es aus Geldern zur “Sicherung der Qualität in Studium und Lehre” und steht allen offen.

Die erste Ausgabe der „metzger*innen“ mit einer Auflage von 1000 Stück erschien im Winter 2018 und hatte den Schwerpunkt „Arbeit“. Das zweite Heft folgte Anfang November 2019 und behandelte das Thema „Mensch, Tier, Übermensch“. Die aktuelle dritte Ausgabe, erschienen im Januar 2021, widmet sich den „Politischen Extremen“.

Call for Papers

Der zweiten und dritten Ausgabe der Metzger*innen ging ein Call for Papers voraus. Jeder Studierende an der Universität Kassel konnte seine Beiträge einreichen – egal ob Texte, Fotos oder Illustrationen. Es beteiligten sich erfreulicherweise etliche Illustrator*innen und Fotograf*innen, die an der Kunsthochschule Kassel studieren.

Auch für die vierte Ausgabe werden wieder Beiträge aller Art gesucht: Texte, Collagen, Fotos, Zeichnungen, Gedankenfetzen, Liebesgedichte.

Kontakt: mail@akmedien.de

____________________________________________________________

Die Redaktion besteht aus Studierenden unterschiedlicher Fachbereiche: Kunsthochschule, Philosophie, Soziologie, Politikwissenschaft, Germanistik.

Das Heft soll sich verändern und Reaktionen erzeugen, es bietet euch eine Plattform und Unterhaltung, Bildung oder ein Ventil. Je nachdem wofür ihr euch entscheidet.

Für das nächste Heft sammeln wir Zeichnungen, Texte, Gedankenfetzen, Fotografien, alles was euch einfällt und fügen es zu einem Ganzen.

Sendet Beiträge irgendeiner Form oder kommt zum Redaktionstreffen. Wir freuen uns auf eine spannende Redaktionsphase!

Euer metzger*innen-Kollektiv